Was Ist Passiert?

Neueste Nachrichten und Kriminalberichte der Berliner Polizei.

An den Haaren gezogen und rassistisch beleidigt

Nr. 0030
Zu einer Körperverletzung und Beleidigung mit mutmaßlich rassistischem Hintergrund gestern Abend in Mitte ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes. Dem bisherigen Kenntnisstand und der Aussage eines Zeugen zufolge soll sich ein 33 Jahre alter Mann gegen 20.40 Uhr an der Kasse eines Supermarktes in der Friedrichstraße vorgedrängelt haben, worauf ihn der 21-jährige Kassierer ansprach. Daraufhin soll der Kunde den Markt-Mitarbeiter aufgrund von dessen Hautfarbe auf Englisch als Affe beschimpft und entsprechende Geräusche gemacht haben. Der Kassierer soll ihn anschließend des Ladens verwiesen haben. Doch statt der Aufforderung nachzukommen, soll der 33-Jährige zu dem Angestellten gegangen sein, ihm an den Haaren gezogen und in den Intimbereich gegriffen haben, wodurch der 21-Jährige Schmerzen erlitt. Eine ärztliche Behandlung lehnte er ab. Zum Supermarkt gerufene Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 28 brachten den Tatverdächtigen zur Feststellung seiner Identität zur Wache und stellten eine Axt sicher, die der Mann in einem Beutel bei sich getragen hatte. Anschließend wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen, die auch die Sichtung von Videoaufzeichnungen aus dem Supermarkt beinhalten, dauern an.

Weitere Polizeiveranstaltungen in der Nähe

  1. Gestern Nachmittag kam es in Mitte zu einer unangemeldeten Klima-Protestaktion bei einer Firmenveran...

  2. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt zu einem mutmaßlichen Trickdieb, der sich off...

  3. Gestern Abend wurden in Mitte zwei Männer bei einem Verkehrsunfall verletzt.

  4. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bisher nicht zur Namhaftmachung der Täter.

  5. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bisher nicht zur Namhaftmachung der Täter.

  6. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bisher nicht zur Namhaftmachung der Täter.

  7. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bisher nicht zur Namhaftmachung der Täter.

  8. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bisher nicht zur Namhaftmachung der Täter.

  9. Einsatzkräfte der Polizei Berlin haben während einer Kundgebung in Mitte insgesamt 69 Männer und Fra...

  10. Gestern Abend kam es zu einem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte der Polizei in Mitte.