Was Ist Passiert?

Neueste Nachrichten und Kriminalberichte der Berliner Polizei.

Auf dem Weg zur Arbeit schwer verletzt

Nr. 0197
Ein Mitarbeiter der BVG wurde heute früh in Tempelhof bei einem Raub schwer verletzt. Nach Angaben des 36-jährigen Angestellten war er in Arbeitsuniform gegen 3.30 Uhr zu Fuß in der Attilastraße auf dem Weg zum Dienst, als er von einem unbekannten Mann plötzlich mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Geld aufgefordert wurde. Nachdem der 36-Jährige dem Drohenden Geld ausgehändigt hatte, soll dieser ihm einen Stoß in die rechte Körperseite gegeben haben und sei dann in Richtung S-Bahnhof Attilastraße geflüchtet. Der Angegriffene stellte wenig später eine blutende Stichverletzung fest und allarmierte Rettungskräfte und Polizei. Der Verletze wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Die weiteren Ermittlungen hat ein Raubkommissariat der Direktion 4 übernommen.

Weitere Polizeiveranstaltungen in der Nähe

  1. Bei einem Verkehrsunfall in Steglitz kam gestern Nachmittag ein Mann mit seinem Wagen von der Fahrba...

  2. Eine 48 Jahre alte Radfahrerin wurde gestern Nachmittag gegen 14.

  3. Ein bislang unbekannter Mann überfiel gestern Nachmittag die Filiale einer Bäckerei in Steglitz.

  4. Mit der Veröffentlichung von Bildern sowie den Täterbeschreibungen bittet die Polizei Berlin um Mith...

  5. Nach einem in der vergangenen Nacht gemeinschaftlich begangenen Raub wurden zwei Jugendliche in Steg...

  6. Ein Maskierter überfiel gestern Nachmittag in Steglitz ein Geschäft.

  7. Ein Maskierter überfiel gestern Nachmittag in Steglitz ein Geschäft.

  8. Ein Maskierter überfiel gestern Nachmittag in Steglitz ein Geschäft.

  9. Ein Maskierter überfiel gestern Nachmittag in Steglitz ein Geschäft.

  10. Nach der gewaltsamen Öffnung eines Geldautomaten in der vergangenen Nacht in Mariendorf nahmen alarm...