Was Ist Passiert?

Neueste Nachrichten und Kriminalberichte der Berliner Polizei.

Nach Raubüberfall geflüchtet und von Auto erfasst

Nr. 2684
Schwere Verletzungen erlitt ein Jugendlicher gestern Nachmittag in Moabit, nachdem er auf die Fahrbahn gerannt und von einem Auto angefahren wurde.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge sollen zwei bislang Unbekannte den 14-Jährigen und seinen 13-jährigen Begleiter gegen 16.30 Uhr im Fritz-Schloß-Park mit einem Rohr bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert haben. Beide kamen dem nicht nach und flüchteten stattdessen aus dem Park. Beim Überqueren der Seydlitzstraße fuhr eine 24-jährige Frau mit ihrem Pkw den 14-Jährigen an, der dadurch schwer verletzt wurde. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Bei den bislang unbekannten Räubern soll es sich nach Angaben der beiden Jugendlichen um Heranwachsende handeln, die auf E-Scootern unterwegs waren. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und der zuvor begangenen Raubtat werden von Ermittlerinnen und Ermittlern der Polizeidirektion 2 (West) geführt.

Weitere Polizeiveranstaltungen in der Nähe

  1. Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Gestern Abend wurde ein Mann in Moabit ange...

  2. Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Nach monatelangen Ermittlungen durchsuchten...

  3. Berlin/Bayern Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Schön, wenn Eltern mit ihrem...

  4. Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Kriminalpolizei der Dir...

  5. Berlin/Posen (Polen) Am vergangenen Donnerstag vollstreckten Einsatzkräfte der Polizei Berlin in eng...

  6. Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Drei Heranwachsenden aus Berlin, denen vor...

  7. In Moabit versuchten Unbekannte gestern Abend, ein Auto in Brand zu setzen.

  8. Aufheulende Motoren und durchdrehende Reifen machten gestern Abend die Besatzung eines Einsatzwagens...

  9. Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Am heutigen mittlerweile schon sechsten Akt...

  10. Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Im Zusammenhang mit der tödlichen Auseinand...