Was Ist Passiert?

Neueste Nachrichten und Kriminalberichte der Berliner Polizei.

Brand in Wohnhaus

Nr. 0239
Wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung in einem Neuköllner Wohnhaus hat ein Brandkommissariat heute früh die Ermittlungen übernommen. Anwohnende der Karl-Marx-Straße alarmierten gegen 6.30 Uhr Polizei und Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus, aus dessen Eingangsbereich grauschwarzer Rauch austrat. Die Feuerwehr brachte insgesamt fünf Personen aus dem Haus, eine davon musste ihre Wohnung über eine Drehleiter verlassen. Alle Bewohnerinnen und Bewohner blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Die Rettungskräfte löschten den Brandherd, bei dem es sich nach ersten Erkenntnissen um einen im Flur des Hauses abgestellten Kinderwagen handelte. Mit Abschluss der Löscharbeiten wurden die Straßensperrungen gegen 7.50 Uhr aufgehoben. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Polizeiveranstaltungen in der Nähe

  1. Im Februar 2021 führte die Polizei Berlin, trotz der pandemiebedingten umfangreichen Aufgaben sowie ...

  2. Aus noch nicht geklärten Gründen kam es gestern Nachmittag in Neukölln zu einer Auseinandersetzung, ...

  3. Bei einem Überfall an einer Waschstraße, welcher sich gestern Nachmittag in Neukölln ereignete, wurd...

  4. In Neukölln wurden gestern zwei Männer nach einem Einbruch in ein Dienstfahrzeug festgenommen.

  5. Ein Jugendlicher, der gestern Abend eine Transfrau in Neukölln geschlagen haben soll, wurde durch Po...

  6. Aufmerksame Anwohnende riefen die Polizei heute früh nach Neukölln, nachdem sie gegen 3.

  7. In der vergangenen Nacht ereignete sich ein Verkehrsunfall in Neukölln, in dessen Folge ein 55-jähri...

  8. Wegen Verstößen gegen die Infektionsschutzverordnung hat die Polizei gestern Nacht in Neukölln eine ...

  9. Bei einer Demonstration in Neukölln mussten Polizeikräfte gestern nach mehreren vergeblichen Aufford...

  10. Polizisten nahmen gestern Nachmittag und Abend zwei Männer in Neukölln fest.