Was Ist Passiert?

Neueste Nachrichten und Kriminalberichte der Berliner Polizei.

Fahrzeug in Brand gesetzt

Nr. 2046
Unbekannte haben in der vergangenen Nacht einen Pkw in Moabit in Brand gesetzt.
Eine Anwohnerin alarmierte gegen 0.30 Uhr die Polizei in die Bugenhagenstraße, als sie den brennenden VW in einer Parkbucht sah. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschten das Feuer, durch das der Wagen vollständig zerstört wurde. Menschen blieben unverletzt. Zeugen berichteten später, dass sie drei dunkel gekleidete Männer vom Tatort haben wegrennen sehen, die OP-Masken trugen.
Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt die weiteren Ermittlungen.

Weitere Polizeiveranstaltungen in der Nähe

  1. Ein 18-Jähriger wurde gestern Nachmittag in Moabit lebensgefährlich verletzt.

  2. Mit einem Foto sucht die Polizei Berlin nach einer bisher unbekannten Frau, die im vergangenen Augus...

  3. Friedrichshain-Kreuzberg/Mitte Weil ein Mann in der vergangenen Nacht mit einem unbeleuchteten Lastw...

  4. Ein Mann wurde gestern innerhalb weniger Stunden zweimal festgenommen.

  5. Bei seiner Flucht vor der Polizei verursachte ein Autofahrer gestern Mittag in Moabit einen Verkehrs...

  6. Mit der Veröffentlichung von Fotos aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei Berlin die Bevölk...

  7. Polizisten nahmen gestern Abend einen Mann in Moabit fest.

  8. Zeugen alarmierten gestern Abend Einsatzkräfte wegen eines Feuers nach Moabit.

  9. Gestern Abend gab ein bisher Unbekannter in Moabit einen Schuss aus einem fahrenden Auto auf ein and...

  10. Bei einem Wohnungsbrand heute früh in Moabit wurden vier Männer leicht verletzt.