Was Ist Passiert?

Neueste Nachrichten und Kriminalberichte der Berliner Polizei.

Autos und Führerscheine beschlagnahmt

Nr. 0971
Zwei Männer mussten in der vergangenen Nacht ihre Wege in Mitte zu Fuß fortsetzen, nachdem ihre Fahrzeuge und Führerscheine beschlagnahmt worden waren. Beide überholten kurz nach 22 Uhr mit ihren beiden Mercedes in der Leipziger Straße eine Zivilstreife des Polizeiabschnitts 28 und hielten an einer roten Ampel. Als diese auf Grün umschaltete, rasten beide Wagen trotz der geltenden Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h in Richtung Potsdamer Platz davon. Dabei wechselten sie rücksichtslos die Fahrspuren, überholten andere Fahrzeuge, überschritten deutlich die Höchstgeschwindigkeit und einer von ihnen überfuhr eine rote Ampel. In der Ben-Gurion-Straße stoppten die Einsatzkräfte die 24 und 39 Jahre alten Fahrer, die sich nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten müssen und mit der richterlichen Anordnung der Beschlagnahme ihrer Fahrzeuge und Führerscheine nicht zufrieden waren.

Weitere Polizeiveranstaltungen in der Nähe

  1. Gestern Abend wurde in Mitte eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

  2. Zu einem Vorfall mit einer mehrköpfigen Personengruppe kam es in der vergangenen Nacht in Reinickend...

  3. Gestern Mittag nahmen Einsatzkräfte der Polizei Berlin in Mitte einen Mann fest.

  4. Wegen Atemwegsreizungen musste gestern Mittag ein Mann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

  5. Gestern Nachmittag haben Jugendliche in Kreuzberg den Inhalt von drei Feuerlöschern versprüht.

  6. Zivilkräfte des Polizeiabschnitts 28 nahmen gestern Vormittag zwei Männer in Tiergarten fest, die ve...

  7. Gestern Nachmittag mussten Polizisten zwangsweise ein Fahrzeug in Mitte öffnen.

  8. Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Heute früh wurden in Kreuzberg vier Männer ...

  9. Einsatzkräfte der Polizei beendeten gestern Abend das gesellige Beisammensein zum illegalen Glückspi...

  10. In einer Wohnung in Kreuzberg löste die Polizei heute Nacht gegen 1.