Was Ist Passiert?

Neueste Nachrichten und Kriminalberichte der Berliner Polizei.

Lebensbedrohlich verletzt nach Wohnungsbrand

Nr. 0418
In Steglitz brannte es heute Morgen in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Ein 36-jähriger Bewohner des Hauses der Leydenallee wurde gegen 9.30 Uhr durch einen Knall auf den Brand aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Die eintreffenden Brandbekämpfer löschten die Flammen in der Wohnung, fanden dabei eine lebensbedrohlich brandverletzte Person und brachten sie in ein Krankenhaus. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Die Flammen beschädigten teilweise die Gebäudesubstanz und die Löscharbeiten zogen eine weitere Wohnung des Hauses in Mitleidenschaft. Bis mittags blieb die Leydenallee zwischen Schützenstraße und Breite Straße für die Lösch- und Aufräumarbeiten gesperrt. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt ist inzwischen für die noch andauernden Ermittlungen zur Brandursache verantwortlich.

Weitere Polizeiveranstaltungen in der Nähe

  1. Bei der Durchsuchung eines 27-jährigen Mannes in der Schützenstraße in Steglitz stellten Polizistinn...

  2. Gestern Abend brannte in Steglitz ein Wohnmobil vollständig aus.

  3. Durch Einleiten eines noch unbekannten Gases versuchten Unbekannte heute früh einen Geldausgabeautom...

  4. Erfolgslos war gestern Abend ein Fluchtversuch zweier mutmaßlicher Wohnungseinbrecher geblieben, bev...

  5. Einer Anwohnerin fiel in der vergangenen Nacht eine verdächtige Gestalt in Steglitz auf.

  6. Bei einem Polizeieinsatz in Steglitz leistete eine 15-Jährige in der vergangenen Nacht bei polizeili...

  7. Bei einem Alleinunfall in Steglitz verletzte sich eine Radfahrerin gestern Abend am Kopf.

  8. Zwei vormalige Fahrgäste eines Linienbusses stritten sich vergangene Nacht in Steglitz.

  9. Zu einem Verkehrsunfall, an dem auch ein Einsatzwagen der Polizei Berlin beteiligt war, kam es geste...

  10. Die Polizei Berlin veranstaltet heute einen Aktionstag zum Thema „Sicherheit rund ums Fahrrad“.